Letzte Beiträge

Die Rauhnächte

Letzte Beiträge Eine intensive Zeit steht uns bevor, die Welt dreht sich gefühlt immer wie schneller, höher und intensiver. Manchmal...

Räuchermischung OM Kenai

Wie du vielleicht schon gesehen hast gibt es bei uns im Shop nun auch 2 brandneue Räuchermischungen, gerne möchten wir dir hier OM Kenai etwas genauer vorstellen. 

OM Kenai - Liebe & Neustart

Kennst du dieses wunderbare Gefühl, wenn du in einen Raum kommst und dich sofort wohlfühlst? Wenn es sich “gut” anfühlt?

Unsere Räuchermischung OM Kenai verströmt genau diese Energie und löst dieses Gefühl aus. Das Gefühl verweilen zu wollen, in der Energie baden zu wollen und diesen Geschmack vollumfänglich in dich aufnehmen zu wollen.

Wir empfehlen dir, zuerst mit der Räuchermischung OM Goya zu räuchern, die Energien zu reinigen und klären und danach mit OM Kenai “aufzuladen” und zu “füllen”.

Beide Räuchermischungen sind sehr intensiv, gehe unbedingt Schritt für Schritt vor. Alle Zutaten sind darauf ausgerichtet, die Energien zu balancieren, auszugleichen und mit viel Liebe anzureichern.

Wie genau räuchern funktioniert, warum und was du beachten darfst, liest du in unserem Blogartikel zum Thema Räuchern.

Kenai_lose

Zutaten und deren Wirkung von OM Kenai

Der Lavendel ist eine Pflanze mit sehr vielen ätherischen Ölen. Beim Verräuchern wirkt er absolut ausgleichend. Er gibt uns genau das, was wir gerade im Moment brauchen! Wenn wir müde und schlapp sind, aktiviert er uns. Sind wir im Gegenteil überreizt und aufgeregt, beruhigt und entspannt er uns. Außerdem klärt er unsere Energie und öffnet somit auch das Stirnchakra für mehr Durchblick und Klarheit. Da er auch segnend steht er für Liebe, Frieden und Wohlbefinden.

Die Rose ist das Symbol für die Liebe. Sie lässt durch ihren bezaubernden Duft unser Herzchakra öffnen und stärkt dadurch unsere Liebeskraft. Auch unterstützt sie uns sanft in allen Vergebungsprozessen indem sie alte seelische Wunden abheilen lässt.

Das Mariengras, das auch Süßgras oder Mutter Gottes Gras genannt wird, hat einen süßlichen, nach frischem Heu duftenden Geruch. Dieser wohlige Geruch lässt uns entspannen, unsere Nerven beruhigen und unterstützt ebenfalls die Herzöffnung. Ihre segnende Wirkung regt unsere Kreativität und Sinnlichkeit an.

Die Melisse, die unsere “Pflanzenfreundin” ist, entfaltet auch im Verräuchern ihre wunderbaren Kräfte. Sie nährt, entspannt und beruhigt uns, sodass wir uns sicher und geborgen fühlen. Dadurch wird automatisch auch unsere innere Mitte gestärkt, sodass wir uns nicht mehr so leicht aus der Bahn werfen lassen.

Die Ringelblume, die heilend auf allen Ebenen wirkt, repariert sanft unsere inneren und äußeren “Wunden”. Mit ihrem Licht aktiviert sie wieder unsere Lebensfreude und schenkt uns ein tiefes Geborgenheitsgefühl. Auch unsere Intuition wird dadurch wieder angeregt und gestärkt.

Styrax gibt es als Harz oder Rinde, das aus dem asiatischen Raum stammt. Der süße, nach Vanille duftende Geruch öffnet unser Herz, stärkt die Vergebung und somit auch wieder unsere eigene Liebesfähigkeit. Es wirkt beruhigend und entspannend und aktiviert unsere Sinnlichkeit. Es kann wunderbar für besondere Anlässe verräuchert werden, wie z.B. bei Hochzeiten, Geburtstagen und bei allen Neuanfängen.

Dammar ist ein helles Harz, das einen leicht zitronigen Geruch hat. Es wirkt erdend, schützend und lichtbringend und öffnet uns zugleich für die höheren Sphären. Es wird ihm sogar nachgesagt, dass man durch das Verräuchern die Engel sehr leicht rufen kann um mit ihnen in Kontakt zu treten.

Myrrhe, ein würzig riechendes Harz hat eine stark erdende Wirkung und lässt uns dadurch einen tiefen Kontakt zu Mutter Erde spüren. Es wirkt stimulierend und verbindet uns wieder mit unserer Weiblichkeit. Als besonderes Ritual könnte man auch die Füße in Myrrhenharz Rauch “baden”.

Lorbeerblätter galten schon früher als heilig. Sie wurden um das Stirnchakra zu stimulieren und zu öffnen für die Hellsichtigkeit verräuchert. Dadurch wird unsere Intuition und auch unsere Vision wieder gestärkt und neu ausgerichtet. Außerdem stärkt der Lorbeer unsere Ausdauer und Tatkraft.

Die Kalmuswurzel hat wie alle Wurzeln eine erdende Wirkung. Sie fördert unser Selbstbewusstsein, stärkt unseren Selbstausdruck und steigert dadurch automatisch unsere innere und äußere Wahrnehmung. Sie lässt uns dadurch konzentrierter und fokussierter werden und kann deshalb auch sehr gut bei geistiger Arbeit auf dem Stövchen verräuchert werden. Außerdem unterstützt uns sie uns bei jeglichem Neuanfang.

Gut zu wissen:

Wir verarbeiten unter anderem Kräuter, Harze & Rinden aus dem eigenen Garten und den regionalen Wäldern. Die Natur bietet uns wundervolle Schätze, die wir mit viel Sorgfalt und Achtsamkeit ernten. Wir haben einen hohen Anspruch an Qualität und verarbeiten deshalb ausschließlich Zutaten, die unserem Anspruch entsprechen. Wusstest du, dass auch der Zeitpunkt der Ernte eine wichtige Rolle spielt, ob die Kräuter ihre volle Kraft entfalten können? Deshalb achten wir auf die Energien im Außen und den Mondzyklus sowohl bei der Ernte als auch bei der Zubereitung der Mischungen.